.. . Was ist die Mathematik-Olympiade
 

Was ist die Mathematik-Olympiade?

111.png

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 250.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition. Die Mathematik-Olympiade bietet allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen.

Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer weit über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an. In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.

Wie kann man teilnehmen?

Die Mathematik-Olympiade ist ein Stufenwettbewerb – die Leistungsstärksten einer Stufe qualifizieren sich für die nächstfolgende: Für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 7. Klassen gibt es drei, für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse vier Stufen.

Für Schul-, Regional und Landesrunden sind die Organisatoren in den Schulen, Regionen und Bundesländer zuständig.

Am Gymnasium Papenburg gibt es jeweils eine Mathematik-AG für Jahrgang 5 und für Jahrgang 6 und 7.  An der jährlich stattfindenden Regionalrunde der Mathe-Olympiade nehmen die besten Mathematik- Schüler/innen der Schule teil: Sie schreiben an einem Vormittag Mitte November eine 4-stündige Klausur, dabei bislang immer auch mit sehr beachtlichen Resultaten.

Die erfolgreichsten Arbeiten werden dann nach Göttingen zum Mathe-Institut der Universität eingeschickt, wo sie nach erneuter Durchsicht mit anderen aus ganz Niedersachsen eingeschickten Arbeiten verglichen werden. Daraufhin wird entschieden, welche Schüler/innen zur Landesrunde nach Göttingen zu einer weiteren Runde eingeladen werden, um dort noch einmal zwei vierstündige Klausuren zu schreiben.
In den letzten 11 Jahren  gab es in jedem Jahr Schüler/innen vom Gymnasium Papenburg, die nach Göttingen eingeladen wurden und Urkunden und Medaillen auf Niedersachsen-Ebene gewonnen haben.

In diesem Jahr wurden aus mehr als 8800 Teilnehmern aus Niedersachsen 221Schüler/innen nach Göttingen zur Landesrunde eingeladen, so auch wieder Arwid Fusa (Jg.8) und Imke Claußen (Jg.9) vom Gymnasium Papenburg.

Auch für den Nachwuchs soll auch gesorgt werden: Im Mai wird, wie auch in den letzten Jahren, am Gymnasium Papenburg die Landesrunde der Mathematik-Olympiade für die Grundschulen der Region Papenburg und Leer ausgerichtet. 

 
logo-emsland-1 MintEC Logo-250