Förderverein Archiv
 
Mitgliederversammlung und Ehemaligentreffen 2004

(Ein Bericht von Herrn F. Guhe)

In der Mitgliederversammlung am Vormittag berichtete der Vorstand über die Schwerpunkte der Tätigkeiten des Vereins in den letzten Jahren. in der Satzung ist festgelegt, dass der Verein das Gymnasium Papenburg ideell und materiell unterstützen will. Das ist auf vielfältige Weise geschehen. Wenn für notwendige Anschaffungen oder Maßnahmen die Etatmittel der Schule nicht reichten, ist der Verein eingesprungen. Drei Projekte wurden besonders hervorgehoben, bei denen sich der Verein finanziell engagiert hat:

  • die Ausbildung von Schülern zu Konfliktlotsen

  • die Umwandlung von Klassenräumen in Fachräume

  • die Neugestaltung des Schulgeländes zur Russellstraße hin, das sog. „Gartenprojekt“, das von Schülern, Lehrern und Eltern entworfen und zum großen Teil auch ausgeführt wurde.

DSCN1393

Hinzu kamen viele weniger aufwendige Anschaffungen, Hilfen beim Schüleraustausch mit den Partnerschulen Ter Apel (NL), Rochefort (F) und York (GB) und auch Hilfen für bedürftige Schülern, z. B. bei der Beschaffung aufwändiger Lernmittel oder bei den Kosten für Studienfahrten. Insgesamt konnte der Verein in den letzten fünf Jahren der Schule 34.000 EURO zur Verfügung stellen.

Eine große Rolle spielen für den Verein auch die Kontakte mit und zwischen ehemaligen Schülern. Soweit gewünscht, hat der Verein bei der Vorbereitung von Klassen- und Jahrgangstreffen und beim jährlichen „Fußballturnier der Ehemaligen“ mitgewirkt.

Das zweimal im Jahr erscheinende „Buddelschipp“ soll dazu beitragen, die Kontakte mit den Ehemaligen zu pflegen.

Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden Rolf Hermanns (Abi 1961) und Dr. Helma Fischoeder (Abi1982) wiedergewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Engelbert Zumsande aus dem Lehrerkollegium, Lars Bunte (Abi 1996), Volker Wesselmann (Abi 1983) und Dr. Markus Pöttker (Abi1982). Der Schulleiter, Herr Lamkemeyer, dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Franz Guhe und F.C. Beckmann für ihre bisherige Arbeit im Vorstand des Vereins. Franz Guhe wurde anschließend zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

DSCN1388

Der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann (Ehemaliger des Abi-Jahrgangs 1972) würdigte in seinem anschließenden Festvortrag über die aktuelle Schulpolitik in Niedersachsen seine ehemalige Schule als „engagiertes und gut organisiertes Gymnasium“. In klaren Umrissen stellte er die Ziele seiner Schulpolitik vor und erklärte dabei, er lege Wert darauf, dass Schule zwar bezahlbar gehalten werden müsse, aber vor allem müsse sie ortsnah für alle Schüler aller Begabungen sein.

Wer wollte, konnte sich dann bei einem Rundgang durch die Schule über das heutige Gymnasium und seine Probleme informieren und am Nachmittag die Meyer Werft besuchen.

DSCN1391

Am Abend trafen sich dann, begrüßt von der Big-Band des Gymnasiums, etwa 250 Ehemalige im Hotel Hilling zu Gesprächen und Begegnungen, die bis tief in die Nacht andauerten.

 
logo-emsland-1 MintEC Logo-250