Fächer Spanisch
 

Spanisch am Gymnasium Papenburg

spanisch-fachkollegium-05-2017

Fachkollegium Spanisch

  • Frau Tomke Hinrichs (nicht im Bild)
  • Frau Lena Rohr
  • Frau Carina Perusch
  • Frau Irina Seegers

Seit dem Schuljahr 2014/2015 wird am Gymnasium Papenburg Spanisch als 3. Fremdsprache ab der 10. Klasse unterrichtet, seit dem Schuljahr 2016/2017 zudem ab Klasse 6. 

Warum Spanisch?

  • Spanisch wird von mehr als 330 Millionen Menschen als Erstsprache gesprochen und von 470 Millionen Menschen als Zweitsprache, womit Spanisch hinter Englisch, Chinesisch und Hindi die auf Rang vier der meistgesprochenen Sprachen der Welt liegt.
  • das Sprachgebiet des Spanischen verteilt sich auf vier Kontinente (Europa, Amerika, Asien und Afrika).
  • die Sprache stellt ein wichtiges Medium für die Weltwirtschaft dar und ist somit eine bedeutende berufliche Zusatzqualifikation.
  • eröffnet einem auf Reisen in spanischsprachige Länder Möglichkeiten, Land und Leute kennenzulernen.
  • bietet einen direkten Zugang zu literarischen, cineastischen oder musikalischen Meisterwerken wie z.B. Cervantes´ Quijote, den Werken von Gabriel García Márquez, den Filmen eines Pedro Almodóvar oder der Musik von Shakira oder Maná, um nur einige zu nennen.

 

Spanisch ab Klasse 10 (nach G9 ab Klasse 11)

In dieser Jahrgangsstufe wird Spanisch neben Latein und Französisch als 3. Fremdsprache mit vier Stunden pro Woche angeboten. Es werden vier Klassenarbeiten geschrieben, zwei in jedem Halbjahr. Aus dem Ergebnis der schriftlichen Leistungen (50%) und der sonstigen Mitarbeit (50%) setzt sich die Endnote zusammen. Die sonstige Mitarbeit umfasst neben der Qualität und Quantität der mündlichen Beteiligung auch Vokabel- und Grammatiktests, die Erledigung der Hausaufgaben und sonstige Leistungen (z.B. Referate). 

Da die Schüler bereits Kenntnis mindestens einer Fremdsprache, in der Regel bereits zweier Fremdsprachen, mitbringen, ist ein schnelleres Lerntempo möglich. 

Die Spracherwerbsphase beträgt drei Halbjahre, ist also in der Regel mit Beendigung des ersten Halbjahres der 11. Klasse abgeschlossen. Die Schüler haben dann in etwa ein Niveau zwischen A2 und B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (
http://www.europaeischer-referenzrahmen.de) erreicht und beherrschen wesentliche Strukturen der spanischen Grammatik und ein grundlegendes Vokabular. Als Basis für den Spracherwerb dient das Lehrwerk A_tope.com des Cornelsen Verlags– ergänzt durch zusätzliches Material wie einfache muttersprachliche Texte, Lektüren, Musik oder Filme. 
Das Lehrwerk und das Kerncurriculum für das Fach Spanisch an Gymnasien in Niedersachsen (Sekundarstufe II) (
http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_maerz12.pdf) dienen somit als Grundlage für das Hauscurriculum.

In der Qualifikationsphase kann Spanisch auch als Prüfungsfach P4 oder P5 belegt werden. Hierfür ist das Erreichen eines Sprachniveaus zwischen B1 und B2 am Ende der Phase vorgesehen. Grundlage bilden hier neben dem Kerncurriculum die Fachbezogenen Hinweise zur schriftlichen Abiturprüfung.


Spanisch ab Klasse 6

Seit dem Schuljahr 2016/2017 wird Spanisch neben Latein und Französisch nun auch als 2. Fremdsprache ab der 6. Klasse mit vier Stunden pro Woche angeboten und von den Schülern sehr gut angenommen. Auch hier werden vier Klassenarbeiten geschrieben (zwei pro Halbjahr), und die Endnote berechnet sich aus dem Ergebnis der schriftlichen Leistungen (50%) und der sonstigen Mitarbeit (50%) (Qualität und Quantität der mündlichen Beteiligung auch Vokabel- und Grammatiktests, die Erledigung der Hausaufgaben und sonstige Leistungen (z.B. Referate)).

Für Schüler, die Spanisch ab Klasse 6 erlernen, wird es dann möglich sein, dieses Fach in der Oberstufe als Prüfungsfach auf erhöhtem Anforderungsniveau (P1-P3) zu belegen.

Als Lehrwerk für die Mittelstufe wurde Arriba vom C.C. Buchner Verlag ausgewählt, welches auf das neue Kerncurriculum für das Fach Spanisch an Gymnasien in Niedersachsen (Sekundarstufe I) (
http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/sn_gym_si_kc_druck_2017.pdf)  ausgerichtet ist. 

 

Ablegen der DELE-Prüfung

Das Gymnasium Papenburg wird in Bälde auch als offizielles Prüfungszentrum für das Diploma de Español como Lengua Extranjera die Möglichkeit anbieten können, direkt in der Schule das Sprachzertifikat des Instituto Cervantes zu erwerben. Dies gilt weltweit als Nachweis über das bisher erreichte Sprachniveau. Zunächst kann die Prüfung für das Niveau A1, A1escolar und A2 abgelegt werden. Weitere Informationen: http://bremen.cervantes.es/de/sprachdiplome_dele/

 
logo-emsland-1 MintEC Logo-250